WebWizard   20.4.2024 05:27    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Spams  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Fake News durch die KI
Datensicherheit bei eMail
Hacker zeigen AT&T-Daten
Telefonspam ist teuer
Teure Hacker
Wahlfälschung per KI
Miese Qualität in Social Media
mehr...








UGC-Video-Werbung im Trend


Aktuelle Highlights

Medien mit KI


 
Aktuell
Studien und Daten  08.02.2023 (Archiv)

Mehr männliche Identitäten geklaut

Die Identität von Männern wird ungefähr doppelt so oft gestohlen wie die von Frauen, wie eine Umfrage der britischen Bausparkasse Nationwide Building Society zeigt.

Ziel der Angriffe ist es oft, Waren im Internet zu bestellen, die der Geschädigte möglicherweise zahlen muss. 23 Prozent der befragten Männer waren bereits mindestens einmal Opfer. Von den Frauen waren elf Prozent betroffen.

Ein Drittel derjenigen, die angeben, dass ihre Identität gestohlen worden ist, berichtet, dass sie zur Bestellung von Waren wie einem Mobiltelefon oder einem Fahrzeug verwendet wurde. Mehr als ein Viertel (27 Prozent) sagt, dass es mittels der gestohlenen Daten Zugriffe auf ihre Konten gegeben habe, um zu stehlen. Jeder Fünfte weist darauf hin, dass die gestohlene Identität verwendet wurde, um einen Kredit aufzunehmen. 19 Prozent geben an, dass Diebe sich nach dem Raub der Identitäten als ihre Bank oder Bausparkasse ausgaben, um sie um ihr Geld zu bringen.

Fast zwei Drittel der befragten Männer sind besorgt, Opfer von Identitätsbetrug zu werden, verglichen mit 70 Prozent der Frauen. Dass Männer häufiger von Datenklau betroffen sind als Frauen, liegt laut der Umfrage auch daran, dass Frauen ihre Daten besser schützen. Frauen hätten auch seltener 'Freunde' oder 'Follower' in sozialen Medien, die sie noch nie getroffen haben, also potenzielle Kriminelle: 37 Prozent, verglichen mit 53 Prozent der Männer.

Die Umfrage unter mehr als 3.000 Personen in Großbritannien zeigt, dass vollständige Namen, Alter, Geburtsdaten, E-Mail-Adressen, Handy-Nummern und Berufsbezeichnungen zu den am häufigsten geteilten Elementen gehören. Einige Personen teilen auch die Namen ihrer Haustiere, was Kriminellen Hinweise auf Passwörter oder Sicherheitsabfragen geben könnte. Selbst die genauen Adressen werden häufig in den sozialen Medien veröffentlicht. Nationwide warnt, dass übermäßiges Teilen von Infos Menschen anfällig für Betrügereien machen kann.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Phishing #Spam #Identitätsdiebstahl #Passwort #Login



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Mehr Frauen in die IT
Hochspezialisierte Frauen werden für immer mehr IT- und Telekommunikations-Unternehmen (ITK) zum erfolgsk...

Hass gegen Gamer
Rund 60 Prozent der Deutschen 'zocken' regelmäßig Videospiele wie beispielsweise Fortnite, Minecraft oder...

Betrug mit Social Media-Daten
Im Jahr 2022 stammen bisher rund 41 Prozent der Datensätze, die sich Unbefugte erschlichen haben, von Soc...

Spamfilter mit Deep-Learning
Informatiker des indischen Sinhgad Institute of Technology Lonavala haben eine neue Technik zur automat...

Leichtes Angriffsziel
Vier von fünf Social-Media-Nutzern in den USA und Großbritannien teilen zu viele persönliche Informatione...

Hacker: Passwörter billiger
Die vielen gehackten und per Phishing-Spam erbeuteten Passwörter werden unter Kriminellen verkauft. Der P...

Anfällig für Phishing
Drei von vier deutschen Internet-Usern sind leichte Opfer für Phishing-Attacken....

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Studien und Daten | Archiv

 
 

 


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0


Taycan mit 1100 PS


Porsche Taycan 2024


Aston Martin Vantage


Ist die Domain frei?


Renault Scenic Electric

Aktuell aus den Magazinen:
 4 Mio. im Lotto 6 aus 45 Vierfachjackpot am Sonntag
 EV5 Kia zeigt das SUV in Europa
 2,8 Mio. warten Dreifackjackpot in Österreich
 Menschenrechte Missbrauch im Namen des Klimas?
 Vierfachjackpot 4,5 Mio. im Topf im Lotto in Österreich

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple