WebWizard   28.10.2021 01:06    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Spams  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Heftig gewarnt
Betrug und VertrauenWegweiser...
Telefonbetrug und Werbung zu italienischen Weinen und Speisen
Wikipedia gehackt
Gesprochener Datenschutz
Fake News Fallen
FBI meldet gehackte Passwörter
mehr...








BMW iX


Aktuelle Highlights

Streaming testen


 
Aktuell
Hoax-Falschmeldung  16.12.2019 (Archiv)

Hetze macht Geld

Ein in Israel basiertes Netzwerk von Betrügern verwendet islamophobe Facebook-Seiten in den USA, um mit verhetzenden Fake News bei deren Followern Geld zu machen.

Einer Reportage des 'Guardian' zufolge hat der Social-Media-Riese immer noch keine Mittel, um effektiv gegen Betrug, Hasspropagnda und Fehlinformationskampagnen vorzugehen.

Ilhan Omar, eine muslimische US-Politikerin und Mitglied des Repräsentantenhauses der Vereinigten Staaten, war eines der Hauptziele der Hetzkampagnen. 'Die Untätigkeit von Facebook ist eine Bedrohung für unsere Demokratie. Das Unternehmen nimmt es nicht ernst, dass es eine Plattform für weißen, nationalistischen Hass ist. Und es gibt einen klaren Grund dafür: Facebook profitiert davon', zitiert der Bericht die Demokratin.

Die Betrüger-Gruppe, die vor etwa zwei Jahren entstand und deren Spur bis nach Tel Aviv führt, kontaktierte mehrere populäre rechtsgerichtete Facebook-Seiten. Die Mitglieder gaben sich als jemand aus, der ihre Ansichten teilt und Interesse daran hat, für sie Inhalte zu produzieren. Sobald sie Zugang zu den Seiten hatten, veröffentlichten sie auf ihnen reißerische Meldungen über Muslime und besonders Ilhan Omar, weil diese besonders viele Klicks garantierten.

Laut dem Bericht generierte das Netzwerk pro Woche mehr als 1.000 Fake-News-Artikel, die zu Websites außerhalb von Facebook führten und mit Werbung überfüllt waren. Die Betrüger profitierten dabei von den Werbeeinnahmen, die durch die vielen Aufrufe entstanden. Alleine im Oktober 2019 veröffentlichte das Netzwerk fast 5.700 Beiträge, die etwa 850.000 Mal geteilt, geliked oder kommentiert wurden.

Facebook zufolge wurden mittlerweile mehrere 'finanziell motivierte' Seiten gelöscht. Diese Inhalte würden gegen die Richtlinien verstoßen und würden von der Plattform entfernt werden. Kritiker sehen Facebook als zu inaktiv bei Hetzkampagnen, die nicht nur Betrügern Profit bringen, sondern auch Hass und Radikalisierung bei Usern verstärken.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Fake News #Hoax #Betrug



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Hass ist gar kein Problem
Postings in sozialen Medien sind in Summe besser als ihr Ruf, sagen Forscher der University of Toronto....

Radikal durch Cancel-Culture?
Social-Media-Nutzer, die wegen beleidigender Äußerungen, Rassismus oder gefährlicher Fake News verbannt w...

Werbung und Wähler
Politische Werbung hat nur wenig Einfluss auf Wähler. Weder die politische Einstellung von Menschen noch ...

Hashtag-Kampagnen wirken nicht?
Drei von vier US-Konsumenten sind nicht dazu bereit, in sozialen Medien Hashtags von Marken zu verwenden....

Typosquatting im US-Wahlkampf
Die US-Sicherheitsbehörde Federal Bureau of Investigation FBI hat dutzende Websites entdeckt, die sich ...

Werbeboykott bei Facebook
Gut jeder zweite US-Marketer hat im Juli den Social-Media-Giganten Facebook boykottiert....

Fake News und Fact-Check
Fakten statt Fakes: Wie man herausfindet, ob etwas richtig oder falsch ist, versuchen wir hier darzustell...

Fake News-Strategie für Facebook
Facebook-User können falsche oder irreführende Postings bekämpfen, indem sie diese als Satire markieren....

Bad Fake News Game
Das Online-Game 'Bad News' versetzt den Spieler in die Rolle eines aufstrebenden Propagandisten, um der Ö...

Fake News und Qualitätsmedien
Gut zwei Drittel der Chefs globaler Nachrichtenmedien glauben, dass gefälschte Nachrichten, sogenannte Fa...

Anatomie von Fake News
Ein Casino, bei dem alle gewinnen. Eine Geschichte, die unglaublich ist. Und eine Quelle, die seriös wirk...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Hoax-Falschmeldung | Archiv

 
 

 


Frisör-Weiterbildung


Reifen für den Winter


Jaguar F-Type R


Tuning Days Wieselburg


Boldmen


Vienna Pride 2021


BMW M4 Gran Coupe


Games Zukunft

Aktuell aus den Magazinen:
 Apps statt Banken Fintechs sind sehr beliebt
 Silvesterpfad abgesagt Auch 2021 keine Veranstaltung zum Jahreswechsel in Wien
 Zensur in China Vertrauenswürdige Quellen als Filtermittel
 5fach-Jackpot bei Lotto 6 aus 45 4,2 Mio. Euro zusätzlich auszuspielen
 Mit Sicherheit weniger Umsatz User wollen Einfachkeit statt Sicherheit

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple