WebWizard   1.6.2020 03:29    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Spams  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Auch jetzt auf Spam verzichten!Wegweiser...
Spams nehmen zu
Corona-Spams
Was werden User kaufen?
Hetze macht Geld
mehr...








eCommerce statt Sperre


Aktuelle Highlights

Redmi Note 9 Pro


 
Aktuell
Aktuelles  05.03.2019 (Archiv)

Versteckte Antworten in Twitter

Twitter arbeitet derzeit an einem Feature, mit dem Nutzer Antworten auf ihre Tweets verstecken können. Diese sollen damit aber nicht komplett verschwinden, sondern für andere Nutzer aktiv abrufbar bleiben.

Sinn des Ganzen ist offenbar, den Usern mehr und feinere Kontrolle über ihre Twitter-Konversationen zu geben. Das Verstecken von Antworten wäre dabei eine weniger drastische Alternative zum Blockieren oder Stummschalten von Nutzern.

Am Donnerstag hat die Nutzerin Jane Manchun Wong im Code der Twitter-App für Android Hinweise auf ein neues Feature zum Verstecken von Tweets entdeckt. Der Code deutete auf ein Moderations-Feature hin, zudem fand sie Hinweise darauf, dass es wohl möglich sein soll, versteckte Tweets sichtbar zu machen. Twitter hat zunächst gegenüber 'TechCrunch' bestätigt, dass an einem derartigen Features aktiv gearbeitet wird. Dem folgte eine genauere Erklärung von Twitter Senior PM Michelle Yasmeen Haq.

'Wir hören oft von Tweetern, dass sie ihre Konversationen schützen wollen', schreibt sie. Das Verstecken von Tweets soll es Nutzern demnach erleichtern, Konversationen auf Twitter angenehm zu halten. Die bisherigen Optionen des Blockierens, Stummschaltens und Meldens seien dafür nicht immer geeignet. Blockieren und Stummschalten betreffen letztlich nur den einen Nutzer, während Melden nur bei tatsächlich gegen die Twitter-Richtlinien verstoßenden Inhalten hilft. Das neue Feature soll es ermöglichen, Antworten so zu verstecken, dass andere User diese auf Wunsch doch wieder einblenden können. Insgesamt soll das eine bessere Nutzererfahrung sichern.

Freilich ist das Konzept, Antworten verstecken zu können, selbst nicht unumstritten. Nach Bekanntwerden der Pläne wurden schnell Stimmen laut, die einen Missbrauch des Features zum Unterdrücken unliebsamer Meinungen befürchten - etwa, dass umstrittene Politiker die Funktion nutzen könnten, um kritische Antworten oder ihren Behauptungen widersprechende Fakten auszublenden.

'Wir denken, dass die Transparenz versteckter Antworten es der Community ermöglichen würde, Situationen zu erkennen, in denen Leute das Feature verwenden, um Inhalte zu verstecken, mit denen sie nicht einverstanden sind', äußert sich dazu Haq. Wie gut das in der Praxis funktionieren wird, bleibt abzuwarten. Dazu, wann das Feature tatsächlich starten soll, hat sich Twitter noch nicht näher geäußert.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Twitter #Social Media #Antworten #Meinungen



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Google-Support per Twitter
US-Tech-Gigant Google bietet ab sofort Android-Usern über Twitter Support bei Smartphone-Problemen an....

Trollfabrik als Spiel
Finnlands öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt Yle hat ein Online-Spiel namens 'Troll Factory' veröffent...

Twitter bekommt Themen-Abos
Twitter plant eine 'Interests'-Funktion, mit der User Follower von bestimmten Themen werden können und ni...

Twitter blendet Beleidigungen aus
Der Mikrobloggingdienst Twitter macht Tweets von Nutzern, die gegen die Regeln des Unternehmens verstoßen...

Twitter kaufte Smyte
Der Kurznachrichtendienst Twitter will das in San Francisco ansässige Technologieunternehmen Smyte kaufe...

Wahnsinn in Twitter
Ungezügelte Twitter-Nutzung kann Wahnvorstellungen auslösen, wie der dramatische Fall einer 31-Jährigen z...

Facebook-Spam wird unerträglich
Drückende Stimmung in Facebook-Gruppen, denn der Spam wird immer mehr. In manchen Gruppen, die als besond...

40% Spam im Social Network
Bis zu 40 Prozent aller Social-Media-Accounts werden von Spammern angelegt. Das schätzt Mark Risher, CEO ...

Spam sucht neue Wege
Weil sich die Menschheit an Spam-Lawinen im Posteingang gewöhnt hat und die entsprechenden Filter immer b...

Twitter gegen Spam
Weil unerwünschte Nachrichten nicht nur bei eMail nervtötend sind, unternimmt Twitter massive Anstrengung...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuelles | Archiv

 
 

 


Alfa Racing GTA


Fensterbilder basteln


Treibstoffpreise sinken


Agile Transformation


Skoda: 125 Jahre


Stickermania 2020


Schallaburg

Aktuell aus den Magazinen:
 Redmi 9 Note Pro im Test Unboxing und Probe des neuen Smartphones
 Lauda verschwindet vom Himmel Gewerkschaft lehnt Angebot von RyanAir ab
 Song Contest in Rotterdam 2021 findet der abgesagte Wettbewerb statt
 Muttertag Basteln und Tipps für den Sonntag
 Bei KMU/EPU kommt die Hilfe nicht an Corona-Förderungen wirken nicht

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple